20161111

Günstig Wohnen in Ljubljana – Hostels und Camping

Mit dem Celica und Bit Hotel verfügt Ljubljana über zwei ganzjährig geöffnete Hostels. Außerdem gibt es mehrere Studentenwohnheime, die während der Sommerferienzeit als Jugendherbergen geführt werden.

Besonders interessant ist das Hostel Celica (Metelkova 8, SI - 1000 Ljubljana). Es ist nur fünf Minuten vom Bahnhof und etwa eine Viertelstunde von der Innenstadt entfernt), (Tel. + 386 1 230 97 00 (Recepcija@hostelcelica.com).

Das Celica ist früheres Militärgefängnis, das zu einer Herberge umgebaut wurde. Die einzelnen Zimmer/Zellen wurden von slowenischen Künstlern unterschiedlich gestaltet. Das Hostel liegt in einem lebendigen, alternativ angehauchten Stadtteil. In der Nachbarschaft gibt es einige Klubs und Kultureinrichtungen. Die Preise sind etwas höher als die üblichen Tarife für slowenische Jugendherbergen (Zwei- und Mehrbettzimmer).

Wer campen möchte, dem sein das etwa drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernte Autocamp Jezica (Dunajska 270) empfohlen. Hier kann man in der Nähe der Sava sein Zelt errichten, oder sich einen Bungalow mieten.

Info: www.ljubljanaresort.si



Leseprobe aus:


Entdecken Sie die Vielfalt der Hauptstadt Sloweniens: ihre Sehenswürdigkeiten, ihre wechselhafte Geschichte, ihre Plätze und Brücken! Dieses kleine Reisebuch ist ein kompakter Einstieg für alle, die Ljubljana auf eigene Faust erkunden möchten.Genießen Sie eine Stadt, die durch ihre Altstadt, ihre Architektur, durch die zahlreichen Cafés entlang des Flusses und das gemäßigte Klima südlich-mediterranes Flair verströmt. Lassen Sie sich inspirieren zu einem Besuch in einer der schönsten Altstädte Europas!