20160218

Lesenswert: Harry Rowohlt Pooh´s Corner II

Pu der Bär ist sein liebster Romanheld. Was Harry Rowohlt sonst noch gefällt, erfährt man in Pooh´s Corner II: Hier findet man nicht nur die Gustostückerl aus fünf Jahren Zeit-Kolumnen (1993 bis 1997). Hier gibt es auch jede Menge Buch- und Filmkritiken, die etwas anders sind, als die gewohnte Kost, die einem in der sogenannten seriösen Presse üblicherweise vorgesetzt wird.

So manche seiner Satzungetüme muss man mit großer Aufmerksamkeit lesen. Sonst kann es schon einmal passieren, dass man am Ende des Ganzen nicht mehr weiß, was Harry Rowohlt eigentlich damit sagen wollte (vielleicht wusste er es ja auch nicht mehr!). Meist bringt Harry die Dinge aber auf den Punkt, schreibt, was er denkt und das klingt dann so: „So ein grauenvolles Buch. Es ist überhaupt nicht zu fassen. In dem ganzen unfassbar grauenvollen Buch ist nur ein einziger schöner Satz und der ist schnell zitiert: ´Er lachte wie ein Maikäfer.´ (Harry Rowohlt über den Entwicklungsroman „Großkotz“ von Mathias Nolte).

Dieses Zitat soll kein Wink mit dem Zaunpfahl sein. Ganz im Gegenteil: „Pooh´s Corner II“ ist kein grauenvolles Buch. Es enthält jede Menge schöner Sätze. Und wenn sie nicht schön sind, dann sind sie zumindest lustig.


Harry Rowohlt Pooh´s Corner II
Diana, 221 Seiten.


Buch von Harry Rowohlt