20160218

Es geschah am ersten September

Pavol Rankov, slowakischer Autor des 2008 erschienenen Romans ES GESCHAH AM ERSTEN SEPTEMBER (ODER EIN ANDERMAL). Dieses Buch wurde u.a. mit dem Literaturpreis der Europäischen Union ausgezeichnet und bisher in 8 Sprachen übersetzt - jetzt liegt die deutsche Ausgabe vor.

Es ist eine pralle Geschichte von drei Freunden und einem Mädchen, das alle drei lieben: der Tscheche Jan, der ungarischstämmige Peter und der Jude Gabriel - und eben María.
Am 1. September 1938 machen die Teenager noch arglos ein Wettschwimmen um María, im Schwimmbad der südslowakischen Stadt Levice. Dass aus Levice schon bald das ungarische Leva wird, ahnen die Freunde ebenso wenig wie die politischen Umbrüche, die Verhetzung im Zeichen von Volkstümelei und Krieg. Wohin auch immer es die jungen Männer in den folgenden Jahren auf der Welt verschlägt, sie bleiben auch über die räumlichen und ideologischen Distanzen freundschaftlich verbunden.

Krieg, kommunistischer Umbruch, Budapester Aufstand, Niederschlagung des Prager Frühlings aber auch der Kampf um einen Staat Israel sind die historischen Kulissen für eine, nein viele, Geschichten, die diesen Roman so spannend machen. Geschrieben in einer klaren, einfachen Sprache (genial übersetzt von Ines Sebesta), die die Leser umso mehr in die Handlung hineinzieht. Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen mag.





Pavol Rankov
Es geschah am ersten September
(oder ein andermal)
520 Seiten, gebunden, Lesebändchen
EUR 21,00
ISBN: 978-3-99029-132-0
www.wieser-verlag.com


Pavol Rankov, geboren 1964 in der Hohen Tatra, studierte Bibliothekswissenschaften. Seit 1993 ist er an der Philosophischen Fakultät der Comenius Universität Bratislava tätig und arbeitet derzeit dort als Dozent für Informationswissenschaften. Von ihm erschienen sind bisher 4 Erzählbände, für seinen 2008 erschienenen Roman “Es geschah am ersten September (oder ein andermal)” wurde er mit dem Literaturpreis der Europäischen Union ausgezeichnet und 2014 mit dem Mitteleuropäischen Literaturpreis Angelus der Stadt Breslau. Der Roman wurde bisher in 8 Sprachen übersetzt, 2011 erschien Rankovs zweiter Roman “Mütter”. Der Autor lebt in Bratislava.


Buch Literaturpreis