20160218

Acht Jahre mit dem Land Rover um die Welt

Ein ganz besonderes Reisebuch hat Christopher Many geschrieben, der mit seinem alten umgebauten Landrover namens Matilda ganze acht Jahre um die Welt gefahren ist. Was er dabei erlebt hat - Lustiges, Gefährliches, Herzerwärmendes, könnte ganze Romane füllen. Wie er den Menschen und ihren Kulturen begegnet, zeichnet ihn als überaus klugen, nachdenklichen aber auch kritischen Beobachter aus, der viel fragt und niemals verurteilt.

Kommen Sie mit auf die Reise rund um die Welt - Sie werden ebensoviel erfahren, was nicht in den gängigen Reiseführern steht, wie Sie mit Vergnügen an den Abenteuern teilhaben können, ohne gleich selbst bei Minus 25 Grad in Sibirien übernachten oder Hamburger aus Rattenfleisch essen zu müssen, oder an der Grenze zur Mongolei verhaftet zu werden, oder ....

Reisen kann man planen. Manche tun dies so ausführlich, dass sie darüber das eigentliche Losfahren ganz vergessen. Andere hingegen packen ihr Auto und brechen auf. Einfach so. Zu dieser Gruppe gehört Christopher Many. Ohne große Vorplanung und mit wenig Geld ist er gestartet. Insgesamt mehr als acht Jahre lang ist er in seinem alten umgebauten Land Rover namens Matilda um die Welt gereist, voll Neugier auf Länder, Menschen und Abenteuer. Ein moderner Landstreicher, der nicht ruhen kann, sondern für den Reisen Leben ist. Dieses Buch ist mehr als nur ein spannender Reisebericht, denn die Reise um die Welt ist auch die Reise zu sich selbst und zu den Menschen und Regimen, auf die Christopher Many unterwegs trifft. Es lohnt sich, diesen vagabundierenden Reisephilosophen der besonderen Art auf seinem Weg zu begleiten.

Seine Reiseroute klingt nach Einsamkeit, Freiheit und großem Abenteuer: Deutschland, Russland, Mongolei, USA, Kanada und dann ganz hinunter bis nach Patagonien, rüber nach Südafrika und dann rauf bis zum Sinai, Jordanien, Syrien, Türkei und zurück nach Deutschland. Oft ist er allein unterwegs, doch ab und zu trifft er temporäre Begleiter und Begleiterinnen – eine davon wird zur großen Liebe und Weggefährtin.

Der Autor:
"Intensität ist etwas Schönes. Ich habe sie in tiefen Wäldern und eisigen Öden gefunden, im warmen Lufthauch an entlegenen Stränden, im Leiden während sibirischer Winternächte, in Freude und Verzweiflung … und in Menschen. Sie bemisst sich nach dem Abstand der Extreme und sie ist es, die ich in der Zeit, die mir geschenkt ist, erfahren will. Daher habe ich mich zum Reisen entschlossen, wo Intensität täglich erlebt werden will. Sicher, sie ist ebenso im häuslichen Leben zu finden, aber da man muss sich mehr um sie bemühen. Ich habe den einfachen Weg gewählt. Das ist kein Streben oder Suchen nach der Bedeutung des „Ganzen“, es ist nur meine Art, ein schönes Leben zu führen. Nachdem ich in den 1990er-Jahren in verschiedenen Ländern mit dem Rucksack unterwegs war, entschloss ich mich 1997, mit meiner Yamaha Ténéré Puck zu einer Weltreise aufzubrechen, von der ich drei Jahre später zurück kam.
Danach ließ ich mich in Schottland nieder und arbeitete, um die Reise zu finanzieren. Eine andere Strecke, ein anderes Fahrzeug und viel mehr Zeit. 2002 verließ ich die Highlands mit meinem fast 30 Jahre alten Land Rover Matilda und kehrte 2010 nach Europa zurück. Die Zukunft? Nein, noch habe ich keine Pläne, ein Haus zu bauen. Es sind noch viele Kilometer zu fahren ..."

Christopher Many
Hinter dem Horizont links
Acht Jahre mit dem Land Rover um die Welt

310 Seiten, 39 Farbfotos, 7 Zeichnungen, 5 Karten,
ISBN 978-3-7688-3348-6 EUR 18,-
Erscheint im Delius-Klasing Verlag


Quelle: Delius-Klasing Verlag/Dr. Barbara Brunner Öffentlichkeitsarbeit


Weitere spannende Buchtipps finden Sie durch einen Klick in der Menüleiste „Genre“. Oder nutzen Sie einfach die Suchfunktion auf dieser Seite. Bitte geben Sie ein Stichwort, den Namen des Autors oder den Buchtitel ein!


Auto Buch/Amaz.