20121015

Ungehorsam: Herausgegeben von Rotraud A. Perner und Herbert Kohlmaier

Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, dann ist es nötig, dass sich alles verändert.  (Giuseppe Tomasi di Lampedusa)

Fortschritt ist nur möglich, wenn man intelligent gegen die Regeln verstößt.
(Boleslaw Barlog)


Die Welt verändert ihr Gesicht. Doch die Kirchenleitung in Rom will das ihre wahren, riskiert aber dabei, es gänzlich zu verlieren."Ungehorsam" ist der Titel eines Sammelbandes, in dem sich profilierte Autorinnen und Autoren Gedanken über Gewissen und Loyalität, über legalen Widerstand und Drängen nach Veränderungen machen. Dabei befassen sich die Autoren unter ganz verschiedenen Blickwinkeln mit dem Thema - politische, historische, philosophische, kirchengeschichtliche, feministische u.v.a. Beiträge zum Thema "Ungehorsam" zeigen ein breites Spektrum der gesellschaftlichen Relevanz und verdeutlichen die Brisanz des Systems Kirche, das meint, nicht hören, sondern nur Gehorsam einfordern zu müssen. Und doch geht das Drängen nach Veränderung vor allem von denen aus, die ihrer Glaubensgemeinschaft loyal gegenüberstehen, weil sie diese für unentbehrlich und unersetzlich halten.
Die Autoren:
Irene Brickner, Erhard Busek, Josef Garcia Cascales, Josef Dirnbeck, Irene Dyk-Ploss, Hubert Christian Ehalt, Christian Felber, Judith Holzhöfer, Peter Huemer, Irmtraud Karlsson, Robert Kauer, Walter Kirchschläger, Heribert Franz Köck, Herbert Kohlmaier, Anton Kolb, Franz Küberl, Konrad Paul Liessmann, Wolfgang Mazal, Peter Pawlowsky, Rotraud A. Perner, Wilhelm Pratscher, Gabriele Sorgo, Irene Suchy, Paul Trummer, Paul Michael Zulehner


Quelle: aaptos Verlag

Buch kaufen bei Amazon