20121029

E L James: "Shades of Grey" - geheimes Verlangen zwischen zwei Buchdeckeln

Unerfahrene College-Absolventin trifft sadistischen Milliardär - ein erotischer Liebesroman

Die junge Literaturstudentin Anastasia Steele hat schon so manches erlebt in Sachen Liebe. Doch das, was der selbstbewusste Unternehmer Christian Grey darunter versteht, hat die 21.-jährige Literaturstudentin noch nicht kennengelernt. Die Begegnung mit dem attraktiven Christian bringt Ana aus dem Lot: Denn plötzlich ist die Liebe ein dunkler und gefährlicher Ort, der sie erschauern lässt und sie doch gleichzeitig fast magisch anzieht. Plötzlich spielen Dinge, wie etwa eine Reitgerte aus braunem geflochtenem Leder, seltsame Lustträume und erotische Folterinstrumente eine Rolle in ihrem von derartigen Dingen bislang unberührten Leben.

Sogar einen Vertrag gibt es schließlich zwischen ihr und Christian mit einer bemerkenswerten Grundvereinbarung: Ziel des Vertrags ist es demnach, Anastasia "ein Ausloten ihrer Sinnlichzkeit und ihrer Grenzen unter angemessener Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse und Grenzen sowie ihre Wohlergehens zu ermöglichen".

Wer "Shades of Grey" nur wegen der Sexszenen lesen möchte, wird eine Enttäuschung erleben. Das "Vorspiel" dauert: Bis zu ersten Sexszene vergehen immerhin 130 Seiten. Im Grunde ist das Buch ein Liebesroman. Es geht um die ganz große Liebe zwischen Ana und Christian.

Shades of Grey ist der Überraschungserfolg der britischen Autorin E L James, einer ehemaligen Angestellten eines Londoner Fernsehsenders. Das Buch, das in einem kleinen australischen Verlag herauskam, entwickelte sich einzig und allein durch Mundpropaganda zu einem sensationellen Verkaufserfolg.

E L James
Shades of Grey
Geheimes Verlangen
Verlag Goldmann
601 Seiten

Buch kaufen bei Amazon