20121016

Die singenden Steine von Monreale

Über die Geheimnisse des sizilianischen Kreuzgangs

Rainer Straub erzählt über die Geheimnisse des sizilianischen Kreuzgangs. Im sizilianischen Städtchen Monreale bei Palermo ist neben dem Dom ein prachtvoller Kreuzgang des ehemaligen Benediktinerklosters aus dem 13. Jahrhundert gut erhalten geblieben. Wie schon in seinem aufsehenerregenden Buch über den französischen Kreuzgang in Moissac hat Rainer Straub mit viel Akribie darin nach inhaltlichen Zusammenhängen gesucht, und tatsächlich: Auch dieser Kreuzgang wartet als Zentrum benediktinischer Lebensführung mit zahlreichen Überraschungen auf!

Nach Jahren der Arbeit fand Straub verschiedene Programme, die von den 104 Kapitellen des Kreuzgangs ablesbar sind: die Jahreszeiten, die acht Seligkeiten, die Meditation des 119. Psalms, die Töne eines Chorals zum Fest der Verkündigung an Maria. Dem Buch liegt eine Audio-CD mit dem von der Grazer Choralschola gesungenen Choral bei. Großformatige Schwarz-Weiß-Fotografien offenbaren die Schönheit des Kreuzgangs bis ins Detail und erwecken die Aura der Romanik zum Leben.
Zum Vergleich sind am Ende des Buches auch die wichtigsten Erkenntnisse aus Moissac zusammengefasst.

Rainer Straub
Geboren 1932 in Leipzig, aufgewachsen in Salzburg, arbeitete bis zur Pensionierung als Lehrer. Studium am Mozarteum in Salzburg, Gründer und langjähriger Leiter des Paul-Hofhaimer-Consorts, einem Ensemble für Alte Musik, und des Kammerchors "Singkreis Zell am See", Besuch von Kursen für Alte Musik und Gregorianik. Chorleitung bei Leopold Katt, Gottfried Wolters und Karl Ernst Hoffmann. Intensive Beschäftigung mit Symbolkunde.

Rainer Straub
DIE SINGENDEN STEINE VON MONREALE
Über die Geheimnisse des sizilianischen Kreuzgangs
216 Seiten, durchgehend großformatige S/W-Fotos.
Inklusive CD und Programmschema
21 x 21 cm, Hardcover
ISBN 978-3-7025-0678-0, € 36,- --