20120720

Nicci French "Der Glaspavillon"

Die in London lebende Journalistin Nicci French hat mit dem „Glaspavillon“, ihrem ersten Roman, für einiges Aufsehen gesorgt. Ihr Buch ist tatsächlich beachtenswert:

French setzt sich darin sehr behutsam mit der Problematik rund um wiedergewonnene Erinnerungen an Mißbrauchserlebnisse auseinander. Die Ereignisse, an die sich die Romanheldin Jane Martello während ihrer Therapie zu erinnern glaubt, liegen weit in der Vergangenheit. Vor langer Zeit verschwand Janes beste Freundin Natalie spurlos. 25 Jahre später taucht bei Bauarbeiten in der Nähe von Natalies Elternhaus plötzlich die Leiche der damals 16Jährigen auf. Jane, die mittlerweile mit Claud, dem Bruder Natalies verheiratet ist, erkennt, daß der Mörder ihrer Freundin aus den Reihen der Familie Martello stammen muß. Bei ihrer Reise in die Vergangenheit und entdeckt sie so manche Ungereimtheit in der Geschichte dieser scheinbar so glücklichen, verständnisvollen Großfamilie.

Nicci French kann meisterhaft erzählen und versteht es, die Spannung durch nicht allzu einfache Lösungen bis zum Schluß aufrecht zu erhalten.

Buch kaufen bei Amazon


Weitere spannende Buchtipps finden Sie mit Hilfe Suchfunktion auf diesem Portal. Geben Sie einfach ein Stichwort, den Namen des Autors oder den Buchtitel ein! Oder lassen Sie sich überraschen und stöbern Sie nach Genre in der rechten Menüleiste!