20120720

Jostein Gaarder "Der seltene Vogel"

In diesen zehn Erzählungen und Kurztexten, es sind sozusagen Frühwerke des Autors, befaßt sich Gaarder mit den unterschiedlichsten Themen. Der Tod ist eines davon: Er wartet auf die 36jährige Jenny, die gerade erfahren hat, daß sie unheilbar an Krebs leidet. Sie nimmt Abschied von ihrer Heimatstadt, von ihrer besten Freundin und auch von sich selbst. Auch Jonny wird bald sterben: Er marschiert in den nächsten Porzellanladen und zerstört alles, was er in die Finger bekommen kann. Das ist seine Reaktion auf die Frage „Warum gerade ich?“.

Die Leiden eines Schriftstellers beschreibt Gaarder in „Theobald und Theodor“: Theobald ist eine Romanfigur, die sich nicht länger der Phantasie des Autors unterwerfen will und es allmählich schafft, seinen Meister (Theodor) zu unterwerfen. Außerdem gibt es noch eine Erzählung über einen ziemlich verrückten Kulturkritiker, in der Gaarder hemmungslos Unsinn von sich gibt und eine andere über die Entwicklung eines Zeitscanners, in der er sich als Science-Fiction-Autor versucht.

Jostein Gaarders Geschichten sind mitunter etwas langatmig und holprig, viele Passagen sind aber wirklich witzig, poetisch und phantasievoll.

Jostein Gaarder
Der seltene Vogel
Verlag dtv, 233 Seiten.

Buch kaufen bei Amazon


Weitere spannende Buchtipps finden Sie mit Hilfe Suchfunktion auf diesem Portal. Geben Sie einfach ein Stichwort, den Namen des Autors oder den Buchtitel ein! Oder lassen Sie sich überraschen und stöbern Sie nach Genre in der rechten Menüleiste!