20120621

Paulo Coelho: Am Ufer des Rio Piedra

Nach dem großen Erfolg des „Alchimisten“ ist nun wieder ein Buch des brasilianischen Autors in deutscher Übersetzung erschienen. Auch hier geht es um einen Menschen, der lernt, nicht nur seinem Verstand, sondern auch seinen Gefühlen zu vertrauen. Die Romanheldin Pilar ist Jurastudentin. Sie arbeitet hart, aber ohne viel Freude und Begeisterung. Das Wiedersehen mit ihrem Jugendfreund, einem Seminaristen kurz vor der Ordination, bringt ihre wohltemperierte Gefühlswelt völlig durcheinander. Sie verliebt sich und sieht plötzlich keinen Sinn mehr darin, anderen und auch sich selbst etwas vorzumachen („Ich sah die Frau, die ich bislang gewesen war: schwach, aber vorspiegelnd, sie sei stark. Sie hatte vor allem und jedem Angst, verkaufte diese Angst aber als Klugheit dessen, der die Wirklichkeit kennt.“). Pilar will nicht länger nur einfach vernünftig sein und auch ihr Geliebter hat einen Wunschtraum, der sich nicht mit dem sicheren Leben im Orden verträgt. Mit seiner Hilfe findet Pilar, wieder einen Zugang zu Gott, der, wie sie fasziniert feststellt, ja nicht unbedingt nur männlich sein muss...

Erfahren Sie mehr über Paulo Coelho!

Paulo Coelho: Am Ufer des Rio Piedra
Verlag Diogenes, 233 Seiten.

Bewertung: 10 Punkte (beste Bewertung: 10 Punkte)

 
Weitere spannende Buchtipps finden Sie mit Hilfe Suchfunktion auf diesem Portal. Geben Sie einfach ein Stichwort, den Namen des Autors oder den Buchtitel ein!