20111219

Anthony Alofsin: Sprache der Baukunst im Habsburgerreich und in seinen Nachfolgestaaten

"Architektur beim Wort nehmen" untersucht die vielseitige, aber unzureichend gewürdigte Architektur der Spätzeit der österreichisch-ungarischen Monarchie und ihrer Nachfolgestaaten. Anthony Alofsin beleuchtet ein breites Spektrum von Gebäudetypen - Theater, Wohnhäuser, Krematorien, Industriebauten, Sanatorien und Sparkassen - und führt dabei einen neuen Ansatz zur Interpretation der Sprache der Architektur ein. Er fordert die Betrachter auf, Gebäude auf zweierlei Arten zu lesen: im Hinblick auf formale Elemente und unter Berücksichtigung des politischen, sozialen und kulturellen Kontexts.
Mit Alofsins Augen erkennen die Leser, wie zahlreiche Nationen bestrebt waren, ihrer Autonomie mit den Mitteln von Kunst- und Baustilen Ausdruck zu verleihen. Auf diese Weise thematisiert "Architektur beim Wort nehmen" einen erstaunlichen Aspekt mitteleuropäischer Kulturgeschichte.

Der anschauliche Text und die vielen aussagekräftigen Fotografien machen das Buch zu weit mehr als einer Einführung ins Thema: Es ist ein Reiseführer für all jene, die sich auf die Spuren der frühen modernen Architektur Mitteleuropas begeben wollen.

www.pustet.at
Architektur beim Wort nehmen.
Die Sprache der Baukunst im Habsburgerreich und in seinen Nachfolgestaaten, 1867-1933.
Anthony Alofsin
320 Seiten, ISBN 978-3-7025-0630-8, € 49,95

Zum Autor:
Anthony Alofsin ist Roland Gommel Roessner Centennial Professor für Architektur und Professor für Kunst und Kunstgeschichte an der Universität von Texas in Austin. Seine Interessensschwerpunkte liegen auf der Architektur der mitteleuropäischen und amerikanischen Moderne, mit besonders kontinuierlicher Forschungsaktivität zu Frank Lloyd Wright. Sein Buch “When Buildings Speak: Architecture as Language in the Habsburg Empire and Its Aftermath, 1867–1933” wurde mit dem Vasari Award des Dallas Museum of Art ausgezeichnet.

Quelle: Verlag Pustet


Weitere spannende Buchtipps finden Sie durch einen Klick in der Menüleiste „Genre“. Oder nutzen Sie einfach die Suchfunktion auf dieser Seite. Bitte geben Sie ein Stichwort, den Namen des Autors oder den Buchtitel ein!