20110921

Traudi Portisch: „Der liebe Gott und die Großmama“

Schon als der Religionslehrer den Kindern in der Schule erklärte, dass nur Katholiken in den Himmel kommen können, schleuderte ihm Traudi Reich die Schultasche vor die Füße. Das Rebellische ist der Frau von Hugo Portisch bis heute geblieben, und sollte im Lauf ihres Lebens auf eine harte Probe gestellt werden: Traudis Vater ist Jude, die Mutter Katholikin. Der Vater wird von den Nazis in die Kozentrationslager Dachau und Buchenwald verschleppt, kommt knapp vor Kriegsbeginn frei, muss aber Deutschland sofort verlassen. Die Mutter geht mit ihm, Traudi und ihre Schwester bleiben zurück. Es sind die Quäker, die die Kinder im letzten Moment nach England bringen. Dort landet Traudi als Flüchtling unerwartet hinter Klostermauern - aber nicht als Nonne, sondern als Hilfslehrerin in der vom Kloster betriebenen Schule.

Das junge Mädchen erlebt das Kloster von innen, als einzige Laiin unter Nonnen. Demut wird hier ebenso gnadenlos eingefordert wie kritisches Denken untersagt ist. Und Liebe darf einzig dem Herrgott entgegengebracht werden. Aber Traudi Reich bleibt aufrecht, rebelliert.

Traudi Portisch hat das Buch „Der liebe Gott und die Großmama“ erst vor wenigen Jahren geschrieben, weil sie die Erlebnisse im Kloster zeitlebens nicht losgelassen haben. Verbindlich im Ton und knallhart in der Aussage stellt sie die Sinnhaftigkeit der heute noch praktizierten religiösen Vorstellungen in Frage. Und doch ist das Buch keine Streitschrift gegen den Glauben, wohl aber eine grandiose Auseinandersetzung mit Gott und der Welt. Dieses Buch lässt einen nicht mehr los. Und das ist gut so.

Gertraude Portisch
"Der liebe Gott und die Großmama"
120 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag,
EP Verlag, € 16,90, ISBN 978-3-9026-3500-6

Quelle: EP Verlag, Dr. Barbara Brunner


Weitere spannende Buchtipps finden Sie durch einen Klick in der Menüleiste „Genre“. Oder nutzen Sie einfach die Suchfunktion auf dieser Seite. Bitte geben Sie ein Stichwort, den Namen des Autors oder den Buchtitel ein!