20110913

Knastreport von Kai Schlieter

Knastreport: Wie die Angst vor Kriminalität den Rechtsstaat aushöhlt




Es ist paradox: Obwohl so restriktiv bestraft wird wie seit Jahrzehnten nicht, halten die Bürger die Justiz für zu lasch. Dahinter steht eine Stimmungsmache auf Kosten von Menschen ohne Lobby, von Gefangenen, die oftmals bewusst zu Monstern stilisiert werden. Die Vorstellung vom Leben im Gefängnis ist von Hollywood geprägt: Stahlharte Männer mit Nerven wie Drahtseile, illegaler Handel mit Drogen, beinahe Nervenkitzel ... doch die Realität hinter Gittern sieht anders aus.

Kai Schlieter erzählt in seinem Buch Knastreport Unglaubliches und Unbekanntes über das Leben der Weggesperrten, er sprach mit Mördern, Räubern und anderen Verbrechern und besuchte prominente Gerichtspsychiater, Forensiker und Kriminologen.

Der Autor:
Kai Schlieter, 37 Jahre, ist Soziologe und Sozialpädagoge und arbeitet als Redakteur bei der taz.

Knastreport: Das Leben der Weggesperrten
Westendverlag
224 Seiten, Klappenbroschur
€ 18,50 [A], ISBN: 9783938060674

Quelle: Westendverlag/Dr. Barbara Brunner


Weitere spannende Buchtipps finden Sie durch einen Klick in der Menüleiste „Genre“. Oder nutzen Sie einfach die Suchfunktion auf dieser Seite. Bitte geben Sie ein Stichwort, den Namen des Autors oder den Buchtitel ein!